Tobias Stolp "Jetzt nach der vorzeitigen Verteidigung des WM-Titels bin ich natürlich überglücklich"

Einen großen Teil zu meinem erneuten Erfolg liegt aber auch in der Tatsache, dass ich mich in eurer Liga einfach sehr wohl fühle.

Hallo Tobias! Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung 2018 in der Formel1Liga. Bereits 4 Rennen vor Schluss konntest du dir bereits den WM-Titel sichern. Nach 11 Siegen aus 14 Rennen auch mehr als verdient. Ein bisher sehr erfolgreiches Jahr für Dich und Renault, welches ihr sogar noch mit dem Konstrukteurs-Titel perfekt machen könnt. Was geht einem nach dieser starken Saison mit einem Doppelsieg und teilweise äußerst dominanten Rennen und dem Titelgewinn am Ende durch den Kopf?

Tobias Stolp: Vielen Dank für die Glückwünsche. Vor der Saison hätte ich nicht gedacht, dass es in ähnlicher Weise so weitergehen würde wie in der vorangegangenen Saison.
Jetzt nach der vorzeitigen Verteidigung des WM-Titels bin ich natürlich überglücklich.
Letztes Jahr lief es zu Beginn der Saison nämlich noch nicht so ganz rund.
Jedoch konnten Daniel Böhme und ich bereits in der Vorbereitung eine gute Abstimmung für das Auto finden, welche wir im Saisonverlauf sogar noch weiter optimieren konnten.
Ich denke bisher hätte die Saison sicher kaum besser laufen können.
Teilweise konnte ich wirklich komfortabel meine Siege einfahren, wobei selbst diese weniger umkämpften Rennen mir stets meine volle Konzentration abverlangten und es sich dabei nie wie eine Spazierfahrt angefühlt hat.
Das bisher größte Highlight war sicher unser erster Doppelsieg in Bahrain, aber auch der Zweikampf über die komplette Renndistanz mit Michael Kaiser in Le Castellet sowie die Rennen in Monza und Sochi gegen Andreas Frommherz gehören definitiv zu meinen persönlichen Höhepunkten.
Einen großen Teil zu meinem erneuten Erfolg liegt aber auch in der Tatsache, dass ich mich in eurer Liga einfach sehr wohl fühle. Hier gibt es immer ein freundliches Miteinander und alle sind stets sehr offen und hilfsbereit. Das kannte ich aus meinen vorherigen Ligen so nicht.
Deshalb bin ich umso mehr dankbar ein Teil dieser Liga zu sein!


Laut Medienberichten sehen wir Dich auch im nächsten Jahr wieder zusammen mit Daniel Böhme im Renault. Eine bisher sehr erfolgreiche Kombination. Da ihr sehr wahrscheinlich auch dieses Jahr den Titel in der Team-WM holt wenn alles weiter nach Plan läuft, welche Ziele setzt ihr euch als Team für die nächste Saison und wen schätzt ihr als härtesten Konkurrenten in der laufenden und kommenden Saison ein?

Tobias Stolp: Aus aktueller Sicht sieht alles danach aus, dass Daniel Böhme und ich auch im nächsten Jahr wieder zusammen für Renault fahren werden. Daniel hat sich dieses Jahr erneut gesteigert und konnte in Bahrain mit Platz 2 sein bestes Karriereresultat einfahren. Auch wenn es für ihn im Laufe der Saison ein paar Rückschläge gab, denke ich, dass er auf einem sehr guten Weg ist und meist bringen einem solche Ereignisse sogar mehr als die Erfolgserlebnisse.
Die Team-WM sollten wir uns eventuell bereits im nächsten Rennen in Mexiko sichern können.
In der nächsten Saison werden wir erneut versuchen die Team-WM zu verteidigen und vielleicht springt auch der ein oder andere Doppelsieg wie dieses Jahr in Bahrain dabei heraus.
Aktuell, aber auch für die kommende Saison sehe ich Mercedes mit Andreas Frommherz und Christian Boll als die härtesten Konkurrenten.
Falls Ferrari es schafft neben Kai Engelsiepen über die komplette Saison einen zweiten Fahrer im Einsatz zu haben, wird mit ihnen sicher auch zu rechnen sein.


In den letzten Rennen konnte Andreas Frommherz dir das Leben etwas schwerer machen als zb. noch vor der Sommerpause. Woran kann das gelegen haben? Und wer wird neben ihm als härtester Gegner für die Mission Titelverteidigung 2019 gelten?

Tobias Stolp: Seit dem Hockenheim Rennen hat Andreas Frommherz eine wirklich sehr starke Pace. Er hätte mich dort vor allem im Qualifying bereits schlagen können. Dort sowie in Monza konnte ich ihn im Rennen jedoch noch knapp schlagen.
In Sochi hatten wir dann erneut einen tollen Zweikampf und Andreas hat sich hier mehr als verdient seinen ersten Saisonsieg geholt.
Letztes Jahr ist Andreas zum Ende der Saison auch stärker geworden und daher denke ich es hat bei ihm und Mercedes eben etwas gedauert bis sie eine Abstimmung für ihr Auto gefunden haben mit der sie sich wohl fühlen und gleichzeitig auch schnell sind.
Sollte Andreas Frommherz seine Form so beibehalten sehe ich ihn, neben Kai Engelsiepen, als schärfsten Konkurrenten für die nächste Saison.


Noch sind 4 Rennen zu fahren, aber auch die Vorbereitung der neuen Mod für das nächste Jahr läuft langsam an. Konzentriert man sich in deiner Situation noch auf dieses Jahr, testet man so schnell wie möglich schon die neue Mod oder wird erst mal eine Pause eingelegt um Kraft für die nächste Saison zu sammeln?

Tobias Stolp: Noch liegt die volle Konzentration auf der aktuellen Saison.
Es sind noch 4 Rennen und mit Spa kommt noch meine absolute Lieblingsstrecke.
Dort möchte ich meinen Sieg aus dem letzten Jahr gerne wiederholen.
Daniel Böhme und ich werden natürlich auch versuchen frühestmöglich mit der Vorbereitung und den Tests für die kommende Saison zu beginnen. Das Ziel ist jedenfalls vom ersten Rennen an vorne dabei und konkurrenzfähig zu sein, um nicht nach den ersten Rennen gleich einem Rückstand in der WM hinterherlaufen zu müssen.
Eine kleine Pause zwischen den Jahren, um mit voller Energie in die neue Saison starten zu können, wird es aber definitiv auch geben.


Vielen Dank für das Interview und viel Glück für restlichen Saisonrennen!



am Montag, 29.Oktober 2018
von Ic3man Autor Liste
in Presse 2018
Gelesen: 42



  Nächstes WM-Rennen  
23.November um 2100
#17 Brasilien / Interlagos
Rennrunden: 52
   
rf2
YT
FB
  Headlines  
 

»Warum Paddy Lowe für Erweiterung der Punkteränge ist
Paddy Lowe ist weiterhin der Meinung, dass das aktuelle Punktesystem der Formel 1 nicht gerecht ist ...
»Honda: Mit neuem Deal zu Siegen 2019?
Honda ist eine neue Partnerschaft mit einem japanischen Technologieunternehmen eingegangen und möcht ...
»Toto Wolff knüpft an Schumacher-Ära an: "Schien für immer unerreichbar"
Fünf Konstrukteurs-Titel in Serie mit Mercedes geholt und mit Ferrari gleichgezogen zu haben, macht ...


Veröffentlichungsdatum: Thu, 15 Nov 2018 14:27:44 +0100

»
Friends, a short message to let you know that rFactorcentral will be coming back online ...
»
RFACTOR 2 BUILD 930 NOW AVAILABLE! After completion of weekend testing, ISI has relea ...
»RSM Racing Mod Miniatures 0.400 by Rock Solid Mates
Rock Solid Mates has released RSM Racing Mod Miniatures 0.400
»Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400 by AussieModTeam
AussieModTeam has released Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400
»Classic Fords 1.000 by Classic Mod Team
Classic Mod Team has released Classic Fords 1.000


Veröffentlichungsdatum: Mon, 15 Jun 2015 06:02:00 EST