Herzlich Willkommen bei der Formel1-Liga!
Schön das wir dich hier begrüßen dürfen. Seit 2002 sind wir eine Gemeinschaft von leidenschaftlichen Simracern die jedes Jahr eine Formel1 Saison fahren. Wir treffen uns jeden Montag und Mittwoch zum Training, um alle 2 Wochen ein Saison Rennen auszutragen. Auch außerhalb der Trainingszeit sind immer einige Fahrer auf dem Server anzutreffen um wertvolle tausendstel auf der Strecke zu finden. Diese stehen 24/7 zur Verfügung.

Du spielst mit dem Gedanken einer Liga beizutreten? Sehr schön, dann bist du bei uns genau richtig! Du musst nicht schnell sein, jeder der hier seine ersten Runden gedreht hat fuhr zu Anfang hinterher. Der eine mehr, der andere weniger. Wichtig ist das du Durchhaltevermögen mitbringst, Fairness und den Willen etwas zu erreichen. Wer viel Trainiert wird sehr bald Fortschritte sehen.

Nun fragst du dich sicherlich "Wie, das war alles?", nicht ganz. Voraussetzung sind ein Lenkrad mit Pedalen und ein Headset. Und natürlich rFactor2. Bei der Installation und Einrichtung der Mod helfen wir dir sehr gerne, damit du schnell auf die Strecke kommst.

Wir haben dein Interesse geweckt?

Hier noch ein paar Fakten zusammengefasst:

- bestehen seit 2002 (älteste Formel1-Liga Deutschlands)
- Übersichtliche Website und Forum
- Facebook Seite und YouTube Channel
- WhatsApp Paddock
- Reibungsloser Einstieg durch technische Unterstützung
- Trainingslager mit Mod- und Setup-Support
- Live Stream mit Kommentatoren
- Bis zu 3 Online Server - 24/7
- Eigenes Modding Team
- Grafik Abteilung für Paintings und Videos
- verrückter Haufen F1 begeisterter die mit viel Spaß dabei sind

Sollte dein Interesse noch immer vorhanden sein, dann sicher dir noch heute ein Cockpit. Eine Übersicht der noch freien Cockpit findest du hier. Gerne beantworten wir dir auch vorab noch offene Fragen im Forum. Die Testphase ist komplett kostenlos, erst wenn du dich entscheidest Testfahrer oder Stammfahrer zu werden fallen unsere Jahresgebühren (zur Zeit 30€) an.

Wir freuen uns auf dich.


Rennbericht Abu Dhabi/Yas Marina
Ic3man am 09.Dezember um 01:20 Uhr
Die Saison 2018 ist mit dem letzten Rennen der Formel1-Liga.de in Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit zu Ende gegangen. Das Rennen versprach im Vorfeld schon Spannung pur denn die Strecke hat den Fahrern noch einmal einiges abverlangt. Es war definitiv nicht einfach das richtige Setup auf der anspruchsvollen Strecke zu finden. Selbst der amtierende Weltmeister, auf den letzten Strecken fast unangreifbar, leistete sich auf der Strecke den ein oder anderen Fehler. Ob das im Rennen auch so war oder ob er fehlerfrei durchfahren konnte? Wer hat sich den Sieg geholt und was passierte im Mittelfeld?
Frommherz hatte noch die theoretische Chance Engelsiepen von Platz 2 zu verdrängen. Gleichzeitig war der Kampf auf den Plätzen 4 bis 7 auch noch nicht entschieden. So hatte Mark Zopp die Chance auf Platz 4, gleichzeitig waren aber auch Wickom und Boll hinter ihm in Schlagdistanz. Auf den Plätzen 10 bis 12 fand ein Dreikampf in der Fahrerwertung statt. Wobei Bechtel auf Platz 10 liegend nicht aktiv eingreifen konnte, er fuhr nicht mit. Papia und Dreier hatten nur wenige Punkte Abstand, haben sie es geschafft Bechtel von Platz 10 zu verdrängen? Was passierte auf den Plätzen 4 bis 7?
All das erfahrt ihr im laufe des Berichtes. Gestartet wurde mit Q3, da O. Zopp im letzten Moment durch Providerschwierigkeiten aufgeben musste und somit 12 Fahrer an den Start gingen.

Das Qualifying (Q3):
Die Ampel war noch nicht auf Grün geschaltet und schon stand Frommherz an der Ausfahrtslinie bereit. Direkt dahinter folgten auch Wickom und Kressner. Es galt keine Zeit zu verschwenden, denn auf der anspruchsvollen Strecke machen kleinere Fehler direkt einige zehntel Sekunden aus.



Aber auch M. Zopp wartete nicht lange und folgte der Dreiergruppe. Hier sehen wir die Fahrer in der OutLap in der Haarnadelkurve. Eine schöne Strecke, nicht wahr?



Die erste Zeit kam dann auch von Frommherz mit einer 1:33.551 setzte er sich an die Spitze. Direkt dahinter folgte Wickom mit einer 1:34.895 (+1,3 Sekunden). Kressner mit seiner ersten gezeiteten Runde setzte sich auf Platz 3 (+2,8 Sekunden) doch dahinter war M. Zopp schneller und verdrängte Kressner direkt wieder, aber auch hier fehlten schon 1,8 Sekunden auf Frommherz. Wann kommen Engelsiepen und Stolp?

Da kommt der Weltmeister um die Kurve, es sind noch einige Meter und es reicht! Eine 1:33.460! Engelsiepen folgt direkt dahinter mit einer 1:34.027. Platz 3 für ihn. Es ist viel los auf der Strecke, viele Fahrer haben sich frische Reifen geholt und versuchen einen weiteren run. Einige Fahrer sind aber auch draußen geblieben und wollen direkt noch mal einen drauf legen.
Doch schauen wir uns direkt das Endergebnis an.



Frommherz holt sich damit die 4te Pole in dieser Saison nach Spa, Sotschi und Monza. Wir sind gespannt ob es auch zum Rennsieg reicht. Die Strecke bleibt tückig und ein kleiner Fehler kann das Aus bedeuten.

Das Rennen:

41 Runden gilt es zu absolvieren. Wie bereits erwähnt startet Frommherz von der Pole. Wir sind gespannt darauf, ob er auch als erster durch die erste Kurve fahren wird oder ob Stolp wieder einen seiner Blitzstarts hinlegen kann und auf den ersten Metern an Frommherz vorbei geht.

Alle Fahrer stehen auf ihren Plätzen und die Ampel geht an, die Spannung steigt…


Und dann gehen die Ampeln endlich aus und das letzte Rennen der Saison 2018 geht endlich los!

Stolp und Engelsiepen kamen richtig gut weg und greifen auf den ersten Metern Frommherz an. Auch dahinter geht es richtig zur Sache. Böhme und Papia mit richtig guten Starts!



Frommherz hat in der ersten Kurve die Nase vorne und kann seine Position verteidigen. Auch Stolp bleibt auf Platz 2 gefolgt von Engelsiepen.



Böhme greift Boll an, Boll hat aber die bessere Linie und wird seinen Platz wohl verteidigen können. Dahinter greift Papia M. Zopp an und setzt sich innen neben ihn.



Es gab keinerlei Unfälle beim Start, was wir diese Saison schon anders erlebt haben. Bis zur Haarnadelkurve hat sich das Feld sortiert und nach der Haarnadelkurve sieht die Reihenfolge wie folgt aus:

Frommherz vor Stolp und Engelsiepen die sich schon etwas von Boll absetzen konnten. Dahinter folgt Wickom, Böhme, Papia, M. Zopp, Dreier und Kressner. Ausserhalb der Punkte liegen momentan Gerer und Harmel.



Durchschnaufen kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand. Entscheidend ist wie gut man aus der Haarnadelkurve raus kommt. Wer kommt besser aus der Kurve raus und kann sich auf der langen geraden ansaugen um einen Angriff zu wagen?

Niemand! M. Zopp kam schlecht aus der Kurve raus, konnte seinen Platz aber halten. Ansonsten ist nicht viel passiert, das Feld bleibt wie es ist.

Auch zum beginn der dritten Runde hat sich nicht viel geändert. Die ersten Grüppchen bilden sich. Vorne können sich Frommherz und Stolp etwas absetzen. Dahinter folgt eine dreier Gruppe aus Engelsiepen, Boll und Wickom. Dahinter dann mit etwas Abstand die nächste dreier Gruppe aus Böhme, Papia und M. Zopp. Wir sind gespannt wann die ersten Angriffe kommen…

Hier sehen wir den führenden Frommherz, vor Stolp und die Lücke die dahinter bereits klafft. Engelsiepen kann die Pace nicht mitgehen.



Aktuell befinden wir uns in Runde 6. Das Feld ist weiterhin unverändert. Stolp klebt Frommherz förmlich im Heck, aber trotz DRS reicht es bisher nicht für einen Angriff. Dahinter dann ein ähnliches Bild bei Engelsiepen, Boll und Wickom.




Dahinter ist nicht viel los, die Abstände sind bisher zu groß als das dort ein Angriff folgen könnte. Wir warten weiter gespannt auf die Zweikämpfe.

Doch dann kommt in Runde 6 der Angriff von Stolp gegen Frommherz. Stolp kommt besser aus der Kurve raus und kann in der zweiten DRS Zone den Flügel flach stellen und neben Frommherz ziehen. Frommherz scheint damit nicht gerechnet zu haben und zieht etwas nach rechts um die Kurve anzufahren, doch da war Stolp bereits neben ihm. Stolp muss nach rechts ausweichen und Frommherz bleibt vorne!



Ebenfalls in Runde 6 dann ein Fahrfehler von Papia. Beim rausbeschleunigen dreht sich ihm das Heck weg wodurch er von Platz 7 auf Platz 10 durchgereicht wird. Dabei hat er noch Glück gehabt, er rutscht in die Streckenbegrenzung, doch das Auto bleibt ohne größere Schäden. Er kann weiterfahren ohne einen Boxenstop einlegen zu müssen.



In Runde 7 verbremst sich Dreier und muss die Lenkung aufmachen, dadurch tauscht er mit seinem Teamkollegen den Platz. Kressner nun auf 8 und Dreier auf 9.



Es läuft die neunte Runde und noch immer dasselbe Bild an der Spitze. Frommherz führt nun mit etwas mehr Abstand auf Stolp, der verfolgt wird von Engelsiepen und Boll. Boll klebt Engelsiepen schon seit Rennbeginn im Heck, doch auch mit DRS reichte es bisher nicht für eine Attacke.
Mittlerweile ist die Sonne fast untergegangen und die Strecke ist hell erleuchtet.



Am Ende von Runde 10 fällt auf das M. Zopp mit großen Schritten auf Böhme aufholt. Am Ende der Runde war M. Zopp fast 1,8 Sekunden schneller. Da deutet sich ein Angriff an, ob die Reifen vom Böhme schon abbauen? So langsam kommen wir ins Boxenstop-Fenster.

In Runde 10 kommt Kressner zum Boxenstop wodurch Papia einen Platz nach vorne rutscht und nun Dreier vor sich hat. Papia war in der letzten Runde schneller als die rosa Schweinchen (wie die Force Indias liebevoll genannt werden), er wird gleich wohl auch Dreier angreifen.

In Runde 11 ist M. Zopp nach der Haarnadelkurve direkt dran an Böhme, doch es reicht trotz DRS noch nicht für einen Angriff. Doch auf der Zufahrt zur zweiten DRS Zone kommt M. Zopp besser aus der Kurve raus und zieht dann mit offenem Flügel an Böhme vorbei. Sehr gut gesehen von Böhme der wohl gesehen hat, dass er seinen Platz nicht verteidigen kann und viel Platz gelassen hat.



In Runde 14 kommt am Ende der zweiten DRS Zone der Angriff von Papia gegen Dreier. Papia bremst sich innen rein, kommt dabei etwas zu weit raus. So hat Dreier in der nächsten Linkskurve die Nase vorne und lässt keinen Platz für Papia. Beide berühren sich, wobei sich Papia wegdreht. Dreier kann weiterfahren und liegt weiterhin auf Platz 7.



An selber Stelle, in der gleichen Runde, der Angriff von Böhme gegen Gerer. Dort klappt es besser und Böhme bremst sich innen vorbei. Platz 9 nun für ihn.



Am Ende von Runde 14 kommt Stolp in die Box, ob das ein Undercutversuch ist? Nah genug an Frommherz dran ist er dafür!

Doch dann das! Unfassbar!

Auf der Zufahrt zur Box dreht sich ihm das Heck weg und er knallt in die Streckenbegrenzung. Dabei verliert er den Frontflügel der nun gewechselt werden muss. Der Undercut ist damit wohl hinüber. Auf Platz 5 kommt er wieder auf die Strecke zurück.



In Runde 16 läuft Stolp auf M. Zopp auf, der noch nicht in der Box war. Stolp muss nun schnell an ihm vorbei, um nicht unnötig Zeit zu verlieren.

In Runde 18 dann der Angriff gegen M. Zopp der sichtlich keine Chance hat, bereits in den Kurven nach der ersten DRS Zone kann Stolp sich neben ihn setzen und schließlich ohne viel Mühe auf der zweiten DRS Zone dran vorbei ziehen.

Zum Ende der 20zigsten Runde kommt Frommherz an die Box, macht er es besser als Stolp? Ja, macht er! Fehlerfreier Boxenstop von ihm. Er kommt auf Platz 2 hinter Engelsiepen zurück auf die Strecke. Engelsiepen bisher noch ohne Boxenstop. Auf Platz 3 folgt Stolp mit deutlichem Abstand.

Aktuell befinden wir uns in Runde 22. Etwas mehr als die Hälfte des Rennens ist bereits gefahren. Aktuelle befinden sich die Fahrer auf folgenden Plätzen: Engelsiepen vor Frommherz und Stolp. Dahinter folgen Boll, Wickom, M. Zopp, Böhme, Kressner, Dreier und Papia. Außerhalb der Punkte liegen momentan Gerer und Harmel.

In Runde 22 dann der Stop von Engelsiepen, reicht es um vor Boll zu bleiben oder gelang Boll der Undercut? Die Zufahrt zur Box war gut, doch wo sortiert sich Engelsiepen wieder ein?
Es reicht nicht für den Undercut, Engelsiepen kommt deutlich vor Boll zurück auf die Strecke. Damit ist die Spitze wieder in ihrer ursprünglichen Reihenfolge.



Heftiger Crash von Kressner auf der Zufahrt zur 2ten DRS Zone! Wir können nicht erkennen warum er auf einmal nach Links in die Streckenbegrenzung zieht, doch der Einschlag ist alles andere als sanft! Die Radaufhängung bricht und er verliert beide Reifen! Er versucht noch den Wagen zur Box zu schleppen, doch keine Chance – das aus führ ihn in der 22. Runde.



In Runde 27 dann das nächste rosa Schweinchen was ausfällt. Beim Anbremsen nach Start/Ziel kommt Dreier zu weit nach rechts und knallt in die Streckenbegrenzung. Dabei verliert er das rechte Vorderrad und wird auf die Strecke zurückgeschleudert! Papia kann nicht mehr ausweichen und fährt in Dreier rein. Glück für ihn, er kann weiterfahren und muss in die Box aber für Dreier ist das Rennen beendet.



Es sind Bereits 29 Runden von 41 gefahren, aktuell ein unverändertes Bild an der Spitze. Frommherz wird von Stolp gejagt und Boll jagt Engelsiepen, aber es reicht bei beiden nicht – trotz DRS!

Ansonsten ist aktuell nicht viel Bewegung im Feld, Zweikämpfe sind Mangelware. Lediglich Gerer ist auf Platz 9 liegend noch nah genug an Papia dran, doch auch da reicht es trotz DRS nicht.

In Runde 30 holt sich Stolp noch einmal neue Reifen, diesmal auch ohne Fehler in der Boxeneinfahrt. Er kommt ohne Platzverlust zurück auf die Strecke. Damit sehen wir aktuell nur noch einen Zweikampf zwischen Boll und Engelsiepen.

Es geht nun schon in die letzte Runde, es scheint als hätten sich die Fahrer soweit mit ihren Plätzen abgefunden. Frommherz führt deutlich vor Stolp und Engelsiepen. Boll nun auch mit einigen Sekunden Abstand dahinter, gefolgt von M. Zopp. Auf den Plätzen 6 bis 10 folgen Wickom, Böhme, Papia, Gerer und Harmel. Schade für Papia der ohne den Unfall mit Dreier vermutlich weiter vorne liegen würde.

Und dann ist Schluss in Abu Dhabi – das letzte Rennen der Formel1-Liga Saison 2018 gewinnt Frommherz vor Stolp und Engelsiepen!



Das ganze Rennen gibt es auch zum nachsehen auf unserem Youtube-Kanal. Vielen Dank an Patrick Kraus für das Kommentieren der Streams in diesem Jahr!

Damit verabschieden sich die Fahrer in ihren wohlverdienten Urlaub. Weiter geht es im nächsten Jahr mit einem neuen Mod, der nun ausgiebig getestet wird. Sobald es Neuigkeiten gibt werden wir es euch wissen lassen!

Falls ihr auch Interesse daran habt in einer Liga einzusteigen und euch mit anderen Fahrern zu messen, so könnt ihr euch jederzeit hier für ein Cockpit bewerben. Aktuell sind noch Cockpits für die kommende Saison frei.

Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zur Berichterstattung haben, so könnt ihr euch gerne bei uns im Forum melden.


Der Große Preis von Abu Dhabi am 07.12.2018 live ab 21 Uhr
Ic3man am 06.Dezember um 18:09 Uhr
Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr



Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr


Rennvorbericht: Abu Dhabi/Yas Marina
Ic3man am 01.Dezember um 20:45 Uhr


Das letzte Rennen der Formel1-Liga findet am 07.12.2018 um 21 Uhr auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi statt. Aber nicht nur für uns ist die Strecke der krönende Abschluss einer spannenden und interessanten Saison, auch die offizielle Formel1 beendete ihre Saison auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi.

Die Rennstrecke wurde erst im Oktober 2009 fertiggestellt und erstmalig im November 2009 in der offiziellen Formel1 gefahren. Enworfen wurde sie vom deutschen Rennstrecken-Designer und Bauingenieur Hermann Tilke. Die Strecke ist 5,554 km lang und wer die Idealline trifft spart sich ganze 63 Meter! Auf der Ideallinie beträgt die Streckenlänge lediglich 5,491 km.



Gefahren wird, entgegen vieler anderer Strecken, in die Nacht hinein. Das heißt das schon bei Sonnenuntergang gestartet wird und die Strecke mit Hilfe von Flutlichtern beleuchtet ist. Die Strecke besitzt zudem einige interessante Details. Um aus der Box zu fahren muss man erst einmal unter der regulären Strecke durchfahren um dann in einer langgezogenen Linkskurve auf die Strecke geführt zu werden. Zudem gibt es eine Auslaufzone am Ende der langen gerade die unter die Tribüne führt. Hierdurch sollen die Zuschauer ein intensiveres Erlebnis bekommen. Ob die im Rennen einer benutzen wird?



Die Zufahrt zur ersten geraden ist diesmal recht lang, wer hier gut startet könnte einige Plätze gut machen. Die erste Kurve kann man verhältnismäßig schnell fahren und sie bietet relativ viel Platz für mehr als ein Fahrzeug, wenn beide Fahrer gegenseitig Rücksicht nehmen sollte man hier keine Unfälle erwarten.

Aktuell führt Andreas Frommherz mit einer 1:35.333 mit einer tausendstel Sekunde vor Kai Engelsiepen auf Platz 2. Tobias Stolp sortiert sich mit fast 0,6 Sekunden Abstand dahinter ein. Sehr stark präsentiert sich aber auch Dirk Kressner der aktuell auf dem 4 Platz liegt. Dahinter folgt das Vater und Sohn Duell zwischen Olaf Zopp und Mark Zopp und aktuell sieht es so aus als würde Olaf Zopp die Strecke besser liegen. Zum ersten mal in dieser Saison steht er vor seinem Sohn und Teamkollegen Mark Zopp!
Auf Platz 7 folgt Emanuel Gerer der sich vor Daniel Böhme einsortiert. Der Abstand beträgt nur wenige hunderstel Sekunden.



Insgesamt war die Beteiligung am Training bisher eher gering, daher sind die Zeiten bisher auch noch nicht sehr aussagekräftig. In der zweiten Trainingswoche wird sich hier noch einiges tun. Aktuell ist uns schon bekannt das einige Fahrer nicht an den Start gehen werden. Beim Rennen nicht sehen werden wir Max Schoner, Christian Boll und Jürgen Bechtel. Alle drei Fahrer gehen damit früher in die Winterpause und wir sehen sie erst in der neuen Saison wieder.

Sei Live dabei wenn dich Patrick Kraus in einem spannendem Saisonfinale durch das Rennen begleitet. Auch im letzten Rennen wird noch einmal um wertvolle Punkte gekämpft so das wir ein spannendes Rennen erwarten.

Am 07.12.2018 ab 21 Uhr geht es hier direkt zum LiveStream!


Weitere aktuelle News findet du auf unserer Homepage links unter Presse > Interviews oder direkt hier.

Solltest du Fragen, Anregungen oder Kritik zur Berichterstattung haben oder sogar Lust haben aktiv im Ligabetrieb einzusteigen, so kannst du dich gerne bei uns im Forum melden.


Rennbericht Brasilien/Interlagos
Ic3man am 26.November um 18:09 Uhr
Das Rennen in Brasilien versprach Spannung pur und da der LiveStream leider ausgefallen ist, werden wir nur kurz und knapp auf das Qualifying eingehen. Dafür aber umso intensiver auf das Renngeschehen. Kommen wir direkt zur Sache.

Q2 und Q3:

Die ersten 10 Fahrer kommen ins Q3. Ausgeschieden sind im Q2 Gerer, Harmel und Schoner. Alle anderen Fahrer durften im Q3 noch einmal ran.



Im Q3 ging es dann um alles. Die Fahrer fuhren direkt raus um keine Zeit zu verschwenden. Gerade hier, wo es wirklich um tausendstel geht, ist die Spannung extrem hoch. Am Ende konnte sich Stolp vor Engelsiepen durchsetzen. Es war denkbar knapp, nur 9 tausendstel trennen die beiden Fahrer!
Dagegen konnte Frommherz hier nicht an seine Bestzeit aus Q2 anknüpfen. Ihm fehlten diesmal 160 tausendstel auf Stolp. Dahinter präsentierte sich Papia unheimlich stark mit einem vierten Platz vor Boll und Kressner. Auf den Plätzen 7 bis 10 folgen Wickom, Bechtel, O. Zopp und Dreier.



Rennen:
Der Rennstart versprach Spannung pur. Im Qualifying gab es schon die ein oder andere Überraschung. Alle Fahrer stehen nach ihrer Einführungsrunde auf ihren Positionen und gleich schaltet die Ampel auf Grün.



Tobias Stolp mit einem sauberen Start, kam direkt um einige Meter weg und konnte gefahrlos durch die erste Kurve fahren. Dahinter folgte Engelsiepen und Frommherz. Boll und Wickom kamen ebenfalls richtig gut weg. Wickom steckt in Kurve 1 zurück. Boll und Papia fuhren nebeneinander in die Kurve und Boll setzte sich durch und liegt nun auf dem vierten Platz. Papia auf 5 und Wickom auf 6.



Kressner auf Position 7 liegend fuhr in Kurve 1 Wickom aufs linke Hinterrad. Wickom konnte weiterfahren während Kressner auf den Grünstreifen rutschte und ans Ende des Feldes zurück gereicht wurde. Schon in der ersten Runde gibt es so viel zu sagen, man weiß gar nicht wo man anfangen soll!
Am Ende der „Reta Oposta“ dann der Angriff von Böhme gegen Gerer. Böhme hatte mehr Topspeed und bremste an Gerer vorbei. Böhme nun auf 12, Gerer auf 13.



Das Feld hat sich in Runde 3 etwas sortiert, vorne kann Engelsiepen an Stolp dranbleiben. Frommherz mit etwas Abstand dahinter. Auf den Plätzen folgen Boll, Papia, Wickom, Dreier, Bechtel, O. Zopp und Schoner. Außerhalb der Punkte liegen momentan Harmel, Kressner, Böhme und Gerer. Papia gefällt uns bisher richtig gut, eine starke Anfangsphase vom Sauber Piloten.
In Runde 4 dann der erste Ausrutscher von O. Zopp nach der ersten Kurve nach „Reta Oposta“. Er kam beim rausbeschleunigen zu weit raus und drehte sich weg. Er hatte dabei noch Glück nicht in die Streckenbegrenzung zu rutschen. Dabei ging es für ihn von Platz 9 auf 14 zurück, ans Ende des Feldes. In derselben Runde kamen kurz darauf Harmel und Böhme an selber Stelle weit raus, mit besserem Ende für Böhme. Böhme nun auf 11, Harmel auf 12.



In Runde 5 kam dann der Angriff von Kressner gegen Schoner. Kressner kam aus dem „Senna S“ besser raus und konnte auf der „Reta Oposta“ Schoner ausbeschleunigen. Bei der Einfahrt in Kurve 4 war er dann schon vorbei, keine Chance für Schoner sich zu wehren.



Auf der Start/Ziel geraden dann ein heftiger Abflug von Schoner der bis dahin an Kressner dran bleiben konnte. Aus nicht erkennbaren Gründen kam Schoner zu weit rechts raus, korrigierte und verlor mit offenem DRS das Heck. Schoner schlägt hart in die Boxenmauer ein und schleudert in die Auslaufzone des „Senna S“.



Der Sauber Pilot stellt seinen Wagen ab und verfolgt den Rest des Rennens aus der Box.

In Runde 6 zeichnet sich die erste Grüppchenbildung ab. Stolp führt weiter knapp vor Engelsiepen. Dahinter kommt, mit ein paar Sekunden Abstand Frommherz. Dahinter, ebenfalls mit einem gewissen Abstand Boll der direkt verfolgt wird von Papia. Ebenfalls mit ein paar Sekunden dahinter Wickom, direkt verfolgt von Dreier und Bechtel. Dahinter geht es nicht ganz so eng zu, Kressner auf 9 und Böhme auf 10. Ausserhalb der Punkte fahren momentan Harmel, Gerer und O. Zopp.

In Runde 8 dreht sich Harmel auf Position 11 liegend beim rausbeschleunigen weg und dreht sich in die Streckenbegrenzung. Ohne Flügel ging es für ihn weiter in die Box wodurch er ans Ende des Feldes durchgereicht wurde. Gerer dadurch nun auf 11, dicht gefolgt von O. Zopp auf 12. Kommt da bald ein Angriff von O. Zopp?

In Runde 9 dann der Angriff von Boll gegen Papia. Papia macht am Ende von „Reta Oposta“ die Tür zu wodurch Boll keinen Platz mehr hat und Papia am Heck erwischt. Beide drehen sich durch die Kurve mit dem besseren Ende für Papia. Papia bleibt auf 4 und kann mit etwas Zeitverlust weiterfahren.



Es schien so als könnte Boll seinen Wagen ebenfalls abfangen. Dabei kam er allerdings zu weit links aufs Gras und schleuderte Quer über die Strecke. Von hinten kamen Wickom, Dreier und Bechtel. Wickom kam an Boll vorbei, doch Dreier hatte keine Chance und fuhr Boll in den Wagen. Dabei waren beide Wagen so sehr beschädigt das sie zurück an die Box mussten.



Nach ihren Boxenstops kamen Boll und Dreier auf den Positionen 11 und 12 auf die Strecke zurück.

Durch die ganzen Zwischenfälle hat sich das Feld in Runde 11 nun deutlich entzerrt. Engelsiepen macht auf Platz 2 liegend ordentlich Druck auf Stolp. Nach hinten hat Engelsiepen viel Luft auf Frommherz der auf Platz 3 liegt. Dahinter folgen Papia, Wickom, Bechtel, Kressner, Böhme, Gerer und O. Zopp. Außerhalb der Punkte momentan Boll, Dreier und Harmel. Es sind allerdings noch 41 Runden zu fahren und wenn es so weiter geht wird es noch einiges zu Berichten geben!
Momentan finden vor allem Kämpfe zwischen Platz 1 und 2 sowie Platz 4 und 5 statt. Engelsiepen klebt Stolp schon seit Runde eins im Heck. Selbes Bild seit einigen Runden zwischen Papia und Wickom. Doch wann kommen die Angriffe oder wer macht den Undercut?



In Runde 12 dann der Angriff von Wickom gegen Papia. Wickom kommt besser durch das „Senna S“ und kann sich auf der „Reta Oposta“ an Papia ansaugen. Beim Anbremsen auf Kurve 4 geht Wickom dann an Papia vorbei. Kann Papia dranbleiben und sich den Platz von Wickom wiederholen?
Papia konnte an Wickom dranbleiben, ihm aber nicht weiter gefährlich werden. In Runde 14 kommt Papia an die Box und holt sich neue Reifen. Papia kommt auf Position 8 aus der Box, knapp vor Gerer und O. Zopp. Doch mit den frischeren Reifen hat Papia nach einer Runde schon ein Polster auf Gerer herausfahren können.
In Runde 15 dann der Boxenstop von Bechtel der Eingangs Start/Ziel vorher noch von Kressner überholt wurde und dadurch auf Position 6 liegt. Bechtel kommt als zehnter hinter O. Zopp und Gerer auf die Strecke.

Es sind momentan 16 Runden gefahren, wann kommt die Führungsgruppe an die Box? Gelingt Engelsiepen vielleicht sogar der Undercut?

In Runde 16 kommt O. Zopp zum Reifenwechsel wodurch Bechtel nun vorrückt auf Position 9. Boll und Dreier kommen ebenfalls vorbei und liegen nun auf 11 und 12. O. Zopp sortiert sich auf Position 13 ein.
In Runde 17 dann der Stop von Stolp, direkt gefolgt von Engelsiepen. Beide kommen zeitgleich an die Box. Beide Stops waren sehr gut, allerdings war Stolp etwas schneller als Engelsiepen und hat so etwas Zeit gewonnen. Beide kommen hinter Frommherz auf die Strecke und sortieren sich so auf den Plätzen 2 und 3 ein. Frommherz war noch nicht an der Box, wird nun allerdings reagieren müssen um noch eine Chance zu haben.
Und so ist es auch, eine Runde später kommt auch Frommherz an die Box und holt sich neue Reifen ab. Er sortiert sich wieder hinter Stolp und Engelsiepen ein. Der Abstand ist fast unverändert und er muss erst einmal Harmel überrunden um aufschließen zu können. Der spielt aber mit und macht direkt Platz. Super gesehen.
Boll macht mittlerweile Druck auf Bechtel der auf Position 7 liegt. Wann kommt der Angriff von Boll?
Nah genug dran ist er.....



Das Rennen hat sich in Runde 20 beruhigt. Vorne kann Stolp Engelsiepen aus dem DRS Fenster halten. Auch Frommherz ist außerhalb des DRS Fensters. Der Zweikampf zwischen Bechtel und Boll ist das einzige nennenswerte momentan. Es könnte allerdings zu einem spannenden Vierkampf werden. Denn hinter Boll kommt Wickom langsam näher und Bechtel schließt langsam auf Böhme auf.



Der Vierkampf entwickelt sich so langsam sogar zu einem Fünfkampf. Denn auch Böhme schließt auf Kressner auf. In Runde 24 kommt wieder Spannung auf.

In Runde 25 dann der Angriff von Boll gegen Bechtel. Am Ende von Start/Ziel zieht Boll nach innen und bremst Bechtel aus. Boll nun auf 7, Bechtel auf 8 und Wickom direkt dran an Bechtel auf 9.



Am Ende von Runde 25 dann der Angriff von Wickom auf Bechtel. Am Ende von Start Ziel ist Wickom vorbei und liegt nun auf Platz 8. Boll konnte sich von Bechtel absetzen. Kann Wickom die Lücke wieder zufahren?



In Runde 27, etwas mehr als Halbzeit, zeigt sich folgendes Bild (Platz 1 bis 13): Stolp, Engelsiepen, Frommherz, Papia, Kressner, Böhme, Boll, Wickom, Bechtel, Dreier, O. Zopp, Harmel und Gerer. Momentan spitzt sich die Lage zwischen Kressner und Wickom im Mittelfeld zu – alle Fahrer sind im DRS Fenster, nur Kressner muss sich ohne DRS verteidigen. Bechtel muss hinter Wickom etwas abreißen lassen und kann die Pace nicht ganz mitgehen.
In Runde 26 kommt Böhme auf der Zufahrt zur Start/Ziel besser raus und kann sich neben Kressner setzen. Als Böhme dann noch den Flügel aufmachen konnte hatte Kressner keine Chance und musste den Renault Piloten ziehen lassen.



Doch Kressner wird nicht durchatmen können. Wie man unschwer erkennen kann folgen direkt dahinter Boll und Wickom.
Am Ende der „Reta Oposta“ kann Wickom besser aus der Kurve raus beschleunigen und setzt sich neben Boll. Sie fahren Rad an Rad und es kommt zu einer leichten Berührung. Boll macht die Lenkung auf und kracht in die Streckenbegrenzung.



Wickom nun auf 6. Aber Bolls Auto ist stark beschädigt und er versucht sich zurück an die Box zu schleppen. Schafft dies auch, wird jedoch durchgereicht bis auf Platz 12.

In Runde 31 dreht sich Kressner beim rausbeschleunigen Weg und kracht in die Streckenbegrenzung. Auch er muss an die Box und wird so von Platz 5 auf Platz 9 durchgereicht.

In Runde 32 kommt Engelsiepen an die Box, Frommherz und Stolp bleiben draußen. Frommherz rückt dadurch auf Platz 2 vor, hinter Stolp. Engelsiepen kommt als dritter zurück auf die Strecke. Reicht es für einen Undercut gegen Stolp?

Stolp und Frommherz kommen erst in Runde 34 an die Box. Doch wo bleibt Engelsiepen, reicht es? Es reicht nicht! Engelsiepen hinter Stolp und vor Frommherz. An der Spitze ist also weiter alles unverändert.



Stolp schafft es nicht Dreier zu überrunden und muss bis auf Einfahrt zur Start/Ziel warten. Dadurch kommt Engelsiepen nochmal deutlich näher dran. Wird es noch einmal Spannend? In den ersten Runden klebte Engelsiepen schon an Stolps Heck und kam nicht dran vorbei….
Momentan sind wir in der 36. Runde und viel ist hier nicht los. An der Spitze wird Stolp von Engelsiepen verfolgt. Im Mittelfeld ist Bechtel auf Position 8 liegend ganz nah dran an O. Zopp. Auf der Zufahrt zur Start/Ziel bremst sich Bechtel innen rein und geht an O. Zopp vorbei. Eine super Aktion!



Doch dann der Konter von O. Zopp. Mit wesentlich mehr Topspeed kann er auf der Start/Ziel neben Bechtel bleiben und im „Senna S“ hat O. Zopp wieder die Nase vorne. Doch O. Zopp ist zu weit raus aufs Gras gekommen und muss die Lenkung aufmachen. Bechtel ist vorbei und O. Zopp liegt nun auf dem 8. Platz.



In Runde 28 ist auch Kressner direkt dran an O. Zopp. Am Ende der „Reta Oposta“ setzt sich Kressner neben O. Zopp, steckt dann aber zurück und fährt in der Kurve O. Zopp leicht ins Heck. Dadurch verlor Kressner die Kontrolle über seinen Wagen und drehte sich.



Runde 42 von 52. Aktuell ist nicht viel los. Engelsiepen jagt weiter Stolp der auf Platz 1 liegt. Dahinter ist momentan nicht viel Bewegung im Feld. Die Fahrer sind zu weit auseinander als dass ein Angriff kommen könnte.

In Runde 43 ist Wickom dran an Bechtel der auf Platz 6 liegt. Wir sind gespannt wer das Teaminterne Duell für sich entscheiden kann. Und dann kommt der Angriff, weil Bechtel vom Gas gehen muss um sich nicht zu drehen. Wickom ist vorbei!

46 von 52 Runden sind gefahren. Stolp führt mitlerweile etwas deutlicher vor Engelsiepen und Frommherz. Auf den Plätzen dahinter folgen Böhme, Papia, Wickom, Bechtel, Kressner, Dreier und Harmel. Außerhalb der Punkte liegen Boll, O. Zopp und Gerer.

In der letzten Runde dann der Angriff von Kressner auf Bechtel der in der Kurve weit rausgekommen ist. Kressner und Bechtel berühren sich leicht, doch beide können weiterfahren. Dreier fährt auf Bechtel auf und schiebt ihn in Kressner wodurch sich alle drehen.



O. Zopp kann nicht ausweichen und wird ebenfalls von der Strecke geschoben.



Das war der letzte Aufreger des Rennens. Alle Fahrer konnten weiterfahren und kamen ins Ziel. Damit ist das Rennen vorbei. Tobias Stolp gewinnt den großen Preis von Brasilien vor Engelsiepen und Frommherz. Vom letzten Platz gestartet erreichte Böhme den vierten Platz, eine super Leistung. Aber auch Papia auf 5 fuhr sein bestes Saisonergebnis nach Hause!
Auf den Plätzen 6 bis 13 folgen Wickom, Bechtel, Kressner, Dreier, Harmel, Boll, O. Zopp, Gerer. Früh ausgeschieden ist Max Schoner nach einem Unfall auf der Start/Zielgeraden.



Der LiveStream ist leider ausgefallen. Alle Ergebnisse zum nachlesen findet ihr HIER.

Die Fahrer haben jetzt noch einmal 2 Wochen Zeit bevor es nach Abu Dhabi zum letzten Saisonrennen auf dem Yas Marina Circuit geht. Momentan ist in der Fahrerwertung noch einiges möglich. Die letzten Entscheidungen fallen am 07.12.2018 um 21:00 Uhr. Wir hoffen euch dann auch wieder mit Bild und Ton durch das Rennen begleiten zu können.


Rennvorbericht: Brasilien/Interlagos
Ic3man am 18.November um 14:29 Uhr


Die Teams haben letzte Woche, nach einem spannenden Rennen, ihre Sachen in Belgien - Circuit de Spa-Francorchamps gepackt und sind ins gut 9730 km (Luftlinie) entfernte Brasilien gereist. Auf der rund 4,3 km langen Strecke wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Für die Fahrer ist das eine ungewöhnliche Belastung da auf den meisten Strecken im Rennkalender üblicherweise im Uhrzeigersinn gefahren wird. Hinzu kommen hohe Temperaturen und eine nicht zu vernachlässigende Luftfeuchtigkeit. Die Streckenoberfläche ist, im Vergleich zu vielen anderen Strecken, relativ uneben. Es gibt einige mittelschnelle und langsame Kurven. Wir dürfen gespannt sein wer einen guten Kompromiss zwischen Topspeed und ausreichend Grip in den Kurven findet. Die Unebenheit der Strecke macht es dabei nicht einfacher!

Im letzten Rennen hat es in Kurve eins besonders stark geknallt und auch hier auf der Strecke erwarten wir beim Start enge Zweikämpfe. Die erste Linkskurve des „Senna S“ ist sehr uneben, wer hier nebeneinander rein geht und den Grip verliert hat verloren. Gleichzeitig kann man in der nächsten rechts gut versuchen zu Kontern um in der darauffolgenden Linkskurve und der langen Geraden („Reta Oposta“) die Nase vorn zu haben.



Auf der „Reta Oposta“ und der nächsten schnelleren Linkskurve wird sich das Feld schon etwas entzerrt haben, aber auch hier könnten einige Angriffe folgen.



Soviel zu den vermutlich spannendsten Stellen in der ersten Runde. Kommen wir zu den aktuellen Trainingszeiten. Wer hat die Nase vorne und was fällt sonst noch auf?

Die aktuelle Bestzeit beträgt 1:06.739 und wurde von Andreas Frommherz im Mercedes in den Asphalt gebrannt. Kein anderer Fahrer konnte sonst die 1:07er Marke knacken und der Abstand zum aktuellen Zweitplatzierten Kai Engelsiepen beträgt etwas mehr als 0,3 Sekunden. Auf Platz 3 folgt eine kleine Überraschung, so weit vorne haben wir Olaf Zopp zum jetzigen Zeitpunkt noch nie gesehen. Mit einer 1:07.292 und knapp 0,25 Sekunden Rückstand auf Kai Engelsiepen eine richtig starke Leistung von ihm. Ob das eine Kampfansage fürs Rennen ist?
Aber auch dahinter ist es richtig richtig eng und der Abstand der einzelnen Fahrer zueinander beträgt teils weniger als eine hundertstel Sekunde! Insgesamt liegt das Feld zwischen Platz 1 und Platz 10 innerhalb von einer Sekunde und Erfahrungsgemäß lässt sich sagen das es hier bis zum Rennen noch einmal um einiges enger werden wird.



Wie man sieht fehlen hier noch einige Fahrer. So ist unter anderem Tobias Stolp noch keine gezeitete Runde gefahren, gehört aber auch hier sicherlich zu den Top 3. Wieder an den Start geht Christian Wickom der sich trotz seiner Verletzung, die noch immer nicht verheilt ist, sehr stark präsentierte und ohne Handicap sicherlich noch weiter vorne stehen würde. Wir wissen auch das Mark Zopp nicht am Rennen teilnehmen wird, was den Kampf um Platz 4 in der Fahrerwertung noch einmal Spannend machen wird und sich erst im letzten Rennen entscheidet. Ebenfalls nicht dabei sein wird Jan Sichting.
Wer wird sich im engsten Rennen des Saisonfinals die Pole schnappen und in welcher Reihenfolge kommen die anderen Fahrer ins Ziel?
Seid Live dabei wenn euch Patrick Kraus durch den LiveStream begleitet und findet es heraus. Das Rennen verspricht Spannung pur, also nicht verpassen!

Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr

Weitere aktuelle News findet ihr auf unserer Homepage links unter Presse > Interviews oder direkt hier. In den letzten Tagen wurden einige Fahrer interviewt. Schaut einfach mal rein und seid gespannt was die Fahrer uns zu sagen haben. Es lohnt sich!

Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zur Berichterstattung haben, oder sogar Lust habt noch aktiv im Ligabetrieb einzusteigen so könnt ihr euch gerne bei uns im Forum melden.


Wechsle zur Seite       >>  

  Nächstes WM-Rennen  
Keine bevorstehenden Ereignisse
   
rf2
YT
FB
  Headlines  
 

»Toto Wolff: Was Lewis Hamilton so besonders macht
Mercedes-Sportchef Toto Wolff glaubt, sein Stammpilot Lewis Hamilton hatte in der Formel 1 2018 auf ...
»Ricciardo: Habe eine schlechtere Beziehung zu Verstappen erwartet
Daniel Ricciardo hat bei Red Bull in der Formel 1 keine so gute Beziehung mit seinem Ex-Teamkollegen ...
»Lewis Hamilton und Mercedes nehmen Sitzanpassung für 2019er-Auto vor
Straffes Programm in Brackley: Neben der Team-Weihnachtsfeier und einer Charity-Aktion mussten Lewis ...


Veröffentlichungsdatum: Sun, 16 Dec 2018 09:28:06 +0100

»
Friends, a short message to let you know that rFactorcentral will be coming back online ...
»
RFACTOR 2 BUILD 930 NOW AVAILABLE! After completion of weekend testing, ISI has relea ...
»RSM Racing Mod Miniatures 0.400 by Rock Solid Mates
Rock Solid Mates has released RSM Racing Mod Miniatures 0.400
»Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400 by AussieModTeam
AussieModTeam has released Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400
»Classic Fords 1.000 by Classic Mod Team
Classic Mod Team has released Classic Fords 1.000


Veröffentlichungsdatum: Mon, 15 Jun 2015 06:02:00 EST