Herzlich Willkommen bei der Formel1-Liga!
Du bist Formel1-Begeistert und fühlst dich unter anderen Formel1-Verrückten am wohlstenl? Dann bist du bei uns genau richtig.
Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Saison Start am 09.03.2018. Sichere dir jetzt noch ein Cockpit und nutze die Vorbereitungszeit um dich für die neue Saison fit zu machen. Du kannst direkt als Stammfahrer einsteigen, oder erstmal als Testfahrer schnuppern, ungezwungen Spaß haben und dann wenn du dich bereit fühlst den Schritt ins Stammcockpit machen.

Hier findest du die Fahrerliste und kannst dir ein freies Cockpit aussuchen.

Keyfacts:

- bestehen seit über 16 Jahren und damit mit die älteste Formel1-Liga Deutschlands
- Übersichtliche Website, Forum und WhatsApp Paddock
- Reibungsloser Einstieg durch technische Unterstützung
- Trainingslager mit Mod- und Setup-Support
- Live Stream mit Kommentatoren
- 3 Online Server - 24/7
- Eigenes Modding Team
- Grafik Abteilung für Paintings und Videos

Wenn du also Lust hast ins Lenkrad zu greifen, melde dich noch heute an.




Rennbericht Belgien/Spa
Ic3man am 11.November um 16:50 Uhr
Vor dem Rennen auf der Ardennenachterbahn wurde die Hotlapliste noch einmal ordentlich durchgewirbelt. Das Rennen versprach einiges an Spannung. Es war nicht ganz klar ob Tobias Stolp oder Andreas Frommherz sich die Pole sichern würde. Auch dahinter war das Mittelfeld sehr eng beieinander. Spannung pur, deshalb kommen wir gleich zum Qualifying.

Q2: Das Q2 startete mit etwas Verspätung doch dann ging es auch gleich richtig zur Sache. Die Fahrer warteten nicht und fuhren sofort raus auf ihre erste schnelle Runde. Christian Wickom war es, der als erster über die Linie ging und mit einer 1:41.967 vorgelegt hat. Doch die Zeit hielt nicht lange und wurde von Mark Zopp um knapp 2 zehntel unterboten. Das erste Ausrufezeichen setze kurz darauf aber Andreas Frommherz mit einer 1:40.926 die wiederum durch Tobias Stolp unterboten wurde. Ab dem Zeitpunkt war es ein hin und her zwischen beiden Piloten die hier volles Risiko gegangen sind.
Das Mittelfeld, welches sonst eher aus Gruppen besteht, war sehr eng beieinander. Auf keiner Strecke ging es diese Saison so eng zu wie hier. Auch Christian Wickom ist trotz seiner Verletzung an der Hand gestartet und hat sich, in Anbetracht des Handicaps, sehr stark präsentiert.

Q3: Die letzten 4 sind ausgeschieden und die ersten 10 treten im Q3 gegeneinander an. Die Fahrer warteten nicht lange und waren direkt auf der Strecke als die Boxenampel auf Grün geschaltet hat. Andreas Frommherz legte vor und setzte sich mit einer sehr starken 1:39.871 Minuten an die Spitze des Feldes. Damit wurde zum ersten Mal in der Qualifikation die 1:40er Marke geknackt. Mark Zopp der als Zweiter über die Linie kam musste hier schon um ganze 1,7 Sekunden abreißen lassen. Eine Sensationelle Zeit bis dahin. Doch es kommen noch einige Fahrer und es sind auch noch 8 Minuten Zeit. Joern Dreier, kam als vierter über die Linie und sortierte sich 1,6 Sekunden hinter Andreas Frommherz ein. Der erste Aufreger in der Qualifikation verursachte Kai Engelsiepen auf seiner ersten schnellen Runde in Kurve 9, der letzten Kurve der „Les Combes“. Beim rausbeschleunigen dreht ihm das Heck weg und er schlägt rechts in die Streckenbegrenzung ein. Glück für ihn, er kann seinen Wagen in die Box bringen und erneut auf die Strecke gehen. Leider war die Situation im LiveStream nicht zu sehen. Aber auch Tobias Stolp, der sich sonst fast keine Fehler leistet, kam in Kurve 15 („Stavelot“) zu weit raus und drehte sich beim beschleunigen auf dem Teppich weg. Auch er schlug rechts in der Streckenbegrenzung ein und verlor dabei den Frotflügel. Beide Fahrer hatten danach noch 7 Minuten Zeit um eine schnelle Zeit zusammen zu bekommen. Kurz darauf erwischte es auch Mark Zopp in Kurve 15. Beim beschleunigen stellte sich der Wagen quer und ein Einschlag in die Streckenbegrenzung war nicht mehr zu verhindern. Auch für ihn ging es weiter.
Vier Minuten vor Ende kam Tobias Stolp über die Linie und setzte sich mit einer 1:40.400 auf Platz 2 und war damit gute 5 zehntel langsamer als Andreas Frommherz. Dabei blieb es bis zum Ende der Session auch und somit startete Andreas Frommherz vor Tobias Stolp und Kai Engelsiepen. Klasse Leistung!
Auf den darauffolgenden Plätzen folgen in sehr engen Abständen Christian Boll vor Mark Zopp, Joern Dreier, Christian Wickom und Stefano Papia. Jürgen Bechtel ist keine Zeit gefahren und startet von Platz 10. Daniel Boehme startet von Platz 9 der im Q3 vom Server geflogen ist und nicht neu Joinen durfte um andere Fahrer auf ihrer schnellen Runde nicht zu behindern.



Rennen:
Das Qualifying war schon Spannung pur. Einen Tobias Stolp auf Platz 2 haben wir in dieser Saison schon gesehen, aber einen Abstand auf die Pole von 5zehntel Sekunden ist etwas besonderes und ein klares Ausrufezeichen welches Andreas Frommherz hier gesetzt hat! Der Rennstart wird sicherlich nicht weniger Spannend sein als das Qualifying. Bis zur ersten Kurve sind es nur wenige Meter und gerade in den letzten Rennen gab es immer wieder kleinere Unfälle. Aber auch danach geht es mit sehr viel Speed runter zur „Eau Rouge“ in der man nicht unbedingt Rad an Rad durchfahren sollte. Direkt danach kommt noch eine lange Gerade („Kemmel Straight“) auf der man wunderbar überholen kann. Wir dürfen gespannt sein!

In der Reconlap und in der Formationlap gab es keine Aufreger, alle Fahrer haben es in die Startaufstellung geschafft. Die Ampel schaltet auf Grün und Tobias Stolp mit einem sensationellen Start. Auf dem Weg zur 1. Kurve hat er sich Andreas Frommherz geschnappt und kommt als führender aus der Kurve heraus, ein Klasse Überholmanöver von ihm. Aber auch dahinter gab es die ersten Überholmanöver. Mark Zopp kommt sehr gut weg und konnte sich in der ersten Kurve neben Kai Engelsiepen schieben. Christian Boll auf der 4 hat er dabei kassiert und nach der ersten Kurve war es ein Rad an Rad rennen runter zur „Eau Rouge“ in der Mark Zopp dann allerdings zurück steckte und sich so hinter Kai Engelsiepen einreihte.
Doch dahinter knallte es vor der ersten Kurve so richtig. Daniel Böhme verbremste sich heftig und knallte dabei in Christian Wickom und Joern Dreier. Es hatte dabei sehr starke Ähnlichkeit mit Bowling, es wäre wohl ein Strike gewesen! Am Ende waren 4 Autos in dem Unfall verwickelt, denn auch Robin Harmel konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Unfallstelle. Christian Wickom verlor dabei seinen Frontflügel, Joern Dreier seinen Heckflügel und beide mussten zur Box. Daniel Böhme und Robin Harmel konnten ohne größere Schäden weiterfahren.



Auf den ersten Runden konnten sich Andreas Frommherz und Tobias Stolp vom Rest des Feldes absetzen. Direkt dahinter ordneten sich Kai Engelsiepen und Mark Zopp ein. Christian Boll machte in Folge Druck auf Mark Zopp der wiederrum Druck auf Kai Engelsiepen machte. Allerdings konnte sich Kai Engelsiepen im Laufe der ersten Runden absetzen und so gab es einen Zweikampf zwischen Boll und Mark Zopp.
In Runde 3 kassierte Böhme auf der langen gerade nach Eau Rouge Gerer und schob sich so auf Platz 9 vor. In Runde 4 liefen Frommherz und Stolp auf Dreier auf und die erste Überrundung stand an. Dreier hat dies aber frühzeitig gesehen und beiden super Platz gemacht und hat den Zweikampf so nicht beeinflusst. In Runde 5 war Boll nach einem Fahrfehler von Mark Zopp direkt dran, konnte allerdings noch kein Kapital daraus schlagen.
Im Mittelfeld ist zur selben Zeit nicht viel Bewegung. Papia liegt auf Platz 6 gefolgt von Bechtel, Kressner und Böhme. Auf Platz 10 folgt Gerer gefolgt von Harmel, Wickom und Dreier.
Der erste Boxenstop in Runde 7 machte Kressner der sich neue Supersoftreifen geholt hat und so von Platz 8 auf Platz 10 zurückgefallen ist. Boll ist in Runde 8 direkt dran an Mark Zopp und beide überrunden Problemlos Dreier auf der Start/Ziel geraden. Boll ist dabei direkt im Heck von Mark Zopp, ob nun ein Angriff auf der langen Geraden nach der Eau Rouge kommt? Es reichte nicht, Boll bleibt hinter Mark Zopp.
In Runde 9 wurde Gerer von Kressner nach Eau Rouge überholt, nachdem er bereits von Böhme überholt wurde. Böhme nun auf 8, Kressner auf 9 und auch Harmel ist sehr nah dran an Gerer, geht da was für Harmel? Auf der geraden reicht es nicht, es bleibt bei Platz 11 hinter Gerer.



In Runde 10 ist Bechtel direkt dran an Papia, und in Runde 11 reicht es mit DRS und er schiebt sich auf Platz 6 vor. Kommt dann aber weit raus in den Kies, touchiert die Streckenbegrenzung und so kommt Papia wieder vorbei, alles wieder beim Alten. So langsam kommt Bewegung ins Feld!
In Runde 13 kommt der Angriff von Bechtel gegen Kressner auf der Zufahrt zur Eau Rouge, es geht um Platz 11! Bechtel kommt nach der Kurve Start/Ziel besser raus und kann sich neben Kressner setzen der hier Probleme hatte. Bechtel hat in Eau Rouge knapp die Nase vorne doch Kressner hält die Linie. Weder Bechtel noch Kressner geben nach und es kommt zur Kollision! Beide kommen weit raus auf den Kies. Heftiger Einschlag von Kressner in die Streckenbegrenzung, das Aus für ihn! Bechtel kann weiterfahren und liegt auf Platz 11.
Zwischenstand zur Halbzeit (noch 16 zu fahrende Runden): Stolp weiter vor Frommherz der etwas abreißen lassen muss. Dahinter folgt Boll, der noch nicht an der Box war, Engelsiepen, Mark Zopp und Böhme. Auf den Plätzen 7 bis 12 liegen Papia, Harmel, Wickom, Gerer, Dreier und Bechtel. Bisher ein sehr spannendes Rennen, die Fahrer schenken sich nichts. Es sind noch einige Runden zu fahren, es bleibt weiter Spannend!
In Runde 18 dann der Boxenstop von Boll, kommt er vor Mark Zopp raus oder reicht es nicht? Mark Zopp ist vorbei und hat ca. 1,5 Sekunden Vorsprung, allerdings die älteren Reifen. Es geht um Platz 4, kommt Boll noch mal dran?



Noch 13 zu fahrende Runden, es ist ruhiger geworden auf der Strecke. Momentan ist kein Fahrer nah genug an einem anderen dran um überholen zu können. Stolp hat mitlerweile einen Vorsprung von fast 6 Sekunden auf Frommherz. Papia macht aktuell ein sehr gutes Rennen und liegt auf Platz 7. Aber auch Harmel auf 9 und Gerer auf Platz 10 konnten sich in den letzten Rennen stark verbessern und liegen momentan absolut verdient in den Punkten.
In Runde 24 kommt nochmal Spannung im Kampf um Platz 7 auf. Eingangs Start/Ziel ist Wickom direkt dran an Papia und kann ihn in der Kurve darauf ausbeschleunigen. Wickom nun auf 7, Papia auf 8. Ein Klasse Rennen von Wickom der trotz seiner Verletzung weit vorne mitfährt!
In Runde 25 dreht sich Gerer auf der Zufahrt zur ersten Kurve nach Start/Ziel weg und kracht in die Streckenbegrenzung. Der Frontflügel ist ab, Dreier vorbei – Platz 11 momentan für ihn. Bechtel kommt in großen Schritten näher und wird Platz 11 übernehmen. Schade für Gerer, ein starkes Rennen bisher!
Es sind noch 5 Runden zu fahren. Engelsiepen holt in großen Schritte auf auf Frommherz. Der Abstand ist auf 3,5 Sekunden geschrumpft. Geht da noch was oder bleibt es bei Platz 3 für Engelsiepen?
Und nun ist es aus! Das Rennen ist vorbei! Engelsiepen bleibt auf 3 hinter Frommherz und Stolp. Auf den Plätzen 4 bis 12 folgen Mark Zopp, Christian Boll, Daniel Böhme, Stefano Papia,Christian Wickom,Robin Harmel, Joern Dreier,Jürgen Bechtel und Emanuel Gerer. Ausgeschieden sind Jan Sichting der leider technische Probleme in der Startphase hatte sowie Dirk Kressner nach einem Unfall in der Eau Rouge.



Den LiveStream findet ihr in kompletter Länge HIER. Alle Ergebnisse zum nachlesen findet ihr HIER

Die Teams packen nun ihre Sachen und werden ihr Lager in Brasilien aufschlagen. Das nächste Rennen findet in 2 Wochen am 23.11.2018 um 21 Uhr statt. Wir hoffen euch auch dann wieder als Zuschauer bei uns begrüßen zu können.

Kleine Information: Die Platzierungen können sich noch ändern da eingelegte Proteste (z.B. Unfälle, überfahren der Boxenausfahrtslinie, [...]) erst nach dem Rennen bearbeitet werden und die Ergebnisse dann entsprechend der Strafen angepasst werden.

Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zur Berichterstattung haben, so könnt ihr euch gerne bei uns im Forum melden.


Der Große Preis von Belgien live am 09.11.2018
Ic3man am 07.November um 15:50 Uhr
Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr



Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr


Rennvorbericht: Belgien/Spa
Ic3man am 04.November um 10:24 Uhr
In Mexico City konnte sich Tobias Stolp erneut gegen Andreas Frommherz und Kai Engelsiepen durchsetzen. Die Teams haben ihre Sachen gepackt und sind aus dem schönen Mexico abgereist. Einige sind schon in Belgien angekommen und haben ihre ersten Erfahrungen gesammelt. Auf der Ardennenachterbahn (Circuit de Spa-Francorchamps) erwartet die Fahrer ein anspruchsvoller Mix aus schnellen und langsamen Kurven und vielen Bergauf/Bergab Passagen. Die Höhendifferenz im Streckenverlauf beträgt ungefähr 100 Meter und in den insgesamt 21 Kurven treten zum Teil hohe Fliehkräfte auf. Wir hoffen das alle Fahrer einen guten Magen haben und nicht vorzeitig aussteigen müssen!
Schauen wir uns das momentane Kräfteverhältnis nach einer Woche Trainingszeit an. So steht auf Platz eins, wer hätte es anders erwartet, der amtierende Weltmeister Tobias Stolp mit einer starken 1:41.842. Auf Platz 2 folgt Kai Engelsiepen (+0,845 Sekunden), dicht gefolgt von Mark Zopp auf dem 3. Platz (+0,909). Dies ist allerdings nur eine Momentaufnahme da einige Fahrer noch keine Zeit hingelegt haben. So ist Andreas Frommherz, der zuletzt etwas Druck auf Tobias Stolp machen konnte, noch keine gezeitete Runde gefahren. Auch Daniel Böhme fehlt bisher und auch Christian Boll, momentan auf Platz 5, ist nicht abzuschreiben. Aber auch hinter Christian Boll geht es zum Teil sehr eng zu.
In der Regel wird in der zweiten Woche die Reihenfolge noch einmal richtig durchgewürfelt. Die aktuellen Hotlaps findet ihr hier oder mit einigen mehr Details hier.
Sehr interessant ist aber auch der Blick auf die vorherigen Rennergebnisse, wenn man diese mit den dazugehörigen Hotlaps vergleicht. Hier bleibt nur zu sagen, auf einer Runde schnell sein kann jeder – doch im Rennen ist manches ganz anders. Und so bleibt es Spannend, wie das Rennen auf der Ardennenachterbahn ausgeht. Holt sich Tobias Stolp die Pole und den Sieg oder kann ihn einer schlagen?
Wir wissen es nicht aber ihr könnt Live dabei sein und mitfiebern. Auch diesmal wird uns Patrick Kraus durch das Rennen begleiten und für euch den Livestream kommentieren.

Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr


Meisterschaften entschieden!
Ic3man am 30.Oktober um 15:39 Uhr
Vorzeitiger Weltmeister 2018 in der Formel1Liga ist Tobias Stolp.



Bereits in Suzuka konnte der Weltmeister von 2017 nach einer grandiosen Saison erfolgreich den Titel in Suzuka verteidigen. Starke Vorstellung vom Renault-Fahrer der dieses Jahr kaum Schwächen gezeigt hat.
Wir haben den Doppelweltmeister zum Interview gebeten welches hier lesen könnt: Interview



Auch die Team-Weltmeisterschaft geht, nachdem Tobias Stolp und Daniel Böhme dieses Jahr auch ihren ersten Doppelsieg in Bahrain einfahren konnten, wieder an die beiden Renault-Fahrer die auch nächstes Jahr wohl wieder zusammen fahren werden. Eine großartige Teamleistung die nicht umsonst in Mexiko mit dem vorzeitigen Titel gekrönt wurde.

Gratulation an die beiden Titelträger!


Der Große Preis von Mexiko live am 26.10.2018 ab 21.00 Uhr
Ic3man am 23.Oktober um 12:39 Uhr
In Suzuka durften wir Tobias Stolp feiern der sich eindrucksvoll den Sieg sichern konnte und somit die Meisterschaft 2018 klar gemacht hat. Glückwünsche nochmal an dieser Stelle. Ein Interview auf der Homepage folgt die Tage noch.
Am kommenden Freitag können die Jungs von Renault das ganze noch toppen indem Sie sich erneut den Konstrukteurs-Titel schnappen. Mercedes konnte im letzten Rennen Ferrari überholen und liegt somit auf Platz 2 in der Team-WM. Richtig eng wird es weiterhin zwischen Andreas Frommherz und Kai Engelsiepen welche auch in der Reihenfolge in Japan ins Ziel kamen. Ebenfalls eng wird es auch um Platz 4. Gleich vier Fahrer kämpfen hier um diese WM-Platzierung. Zum einen Daniel Böhme, der Teamkollege des aktuellen Weltmeisters, sowie Christian Wickom, der leider verletzungsbedingt beim Mexiko GP aussetzen muss. Mark Zopp, welcher in den letzten Vorbereitungen sehr stark unterwegs war und auch Christian Boll muss man noch dazu zählen, dessen Durchschnittsplatzierung mit P4 eine der besten der genannten Fahrer ist.
Wir sind gespannt wer sich hier zum Ende hin durchsetzen kann und freuen uns auf das Rennen in Mexiko welches natürlich wieder Live ab 21 Uhr auf unserem YouTube-Kanal von Patrick Kraus kommentiert wird. Viel Spaß!

Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr



Hier geht es direkt zum Livestream ab 21 Uhr


Wechsle zur Seite       >>  

  Nächstes WM-Rennen  
23.November um 2100
#17 Brasilien / Interlagos
Rennrunden: 52
   
rf2
YT
FB
  Headlines  
 

»Warum Paddy Lowe für Erweiterung der Punkteränge ist
Paddy Lowe ist weiterhin der Meinung, dass das aktuelle Punktesystem der Formel 1 nicht gerecht ist ...
»Honda: Mit neuem Deal zu Siegen 2019?
Honda ist eine neue Partnerschaft mit einem japanischen Technologieunternehmen eingegangen und möcht ...
»Toto Wolff knüpft an Schumacher-Ära an: "Schien für immer unerreichbar"
Fünf Konstrukteurs-Titel in Serie mit Mercedes geholt und mit Ferrari gleichgezogen zu haben, macht ...


Veröffentlichungsdatum: Thu, 15 Nov 2018 15:18:46 +0100

»
Friends, a short message to let you know that rFactorcentral will be coming back online ...
»
RFACTOR 2 BUILD 930 NOW AVAILABLE! After completion of weekend testing, ISI has relea ...
»RSM Racing Mod Miniatures 0.400 by Rock Solid Mates
Rock Solid Mates has released RSM Racing Mod Miniatures 0.400
»Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400 by AussieModTeam
AussieModTeam has released Sandown 2014 (rFactor 2) 1.400
»Classic Fords 1.000 by Classic Mod Team
Classic Mod Team has released Classic Fords 1.000


Veröffentlichungsdatum: Mon, 15 Jun 2015 06:02:00 EST